crimsonandblue als Doppelsupport in Hamburg

crimsonandblue starten direkt mit einem Doppel-Support ins neue Jahr. Und zwar spielt die Electro-Pop Band am 10. Januar zusammen mit der wunderbaren Enest in der Pooca Bar und am 11. Januar als Unterstützung für die zwei Dänen Lydmor & Bon Homme im kukuun – jeweils in fünfköpfiger Besetzung!

Nachdem crimsonandblue im August ihre aktuelle EP „II“ als 300er Auflage im DIY-Verfahren veröffentlichten sind sie Anfang Januar zurück in Hamburg. Der Kölner Band geht es um Gegensätze – und darum, wie aus diesen Gegensätzen etwas Neues, etwas Eigenes entstehen kann. Sven Nienhaus und Helene Heuser aus Köln sind es, die für diese Gegensätze stehen, gemeinsam bilden sie crimsonandblue. Sven Niehaus hat als Technoproduzent und DJ Karriere gemacht, Künstler wie Trentemøller, Deadmau5 oder Daft Punk haben ihn geprägt. Helene Heusers Herz schlägt für den Blues. Nach einer langen Barnacht haben die beiden beschlossen, diese Vorlieben zusammenzuwerfen, gemeinsam Musik zu machen, besser gesagt: Pop. Ihre Tracks haben Kraft, haben Tempo, verbinden elektronische Beats mit Gitarrenriffs und den vom Blues geprägten Lyrics von Helene Heuser. Der Sound von crimsonandblue ist ein Bastard im allerbesten Sinne – und dabei extrem tanzbar, wunderbar mitreißend. Aktuell arbeiten sie an ihrem ersten full-length Album, das im Herbst 2017 veröffentlicht wird. Im Frühjahr wird die erste Single aus dem Album „Sick Hearts, Dirty Minds“ erscheinen.